friends of green sonic

Akkordeon pur

Akkordeon-Orchester
DIEMELSPATZEN e.V. Korbach


Dirigenten: Hans C. Petersen, Ralf Hochstaedt

CD
Best.Nr. CD 9212

Erscheinungsjahr: 1992

Inhalt

"Akkordeon pur" ist die vierte von insgesamt sieben eigenen Musikproduktionen des Akkordeon-Orchester DIEMELSPATZEN e.V. aus Korbach. Nach Aufnahmen in den Jahren 1976, 1980 und 1984 betreten die "Diemelspatzen" 1992 mit diesem Projekt Neuland: diesmal glänzt das Akkordeonorchester nicht nur mit seinem breiten Repertoire, sondern möchte mit Hilfe der PANTOFONIE® auch eine unverfälschte, lebendige Tonaufnahme realisieren. Es entsteht eines der ersten Alben, die mit der ersten Generation des PANTOFONIE®-Tonsystems aufgenommen wird. Eine "historische" Musikproduktion aus der Frühzeit der PANTOFONIE®.

Die Waldeckische Landeszeitung aus Korbach berichtet am 28.April 1992 ausführlich über die Album-Aufnahme:

"Ein Kopf bringt höchsten Klanggenuß
AROLSEN (-ah-). Man nehme einen künstlichen Kopf, setze ihn auf Plastikschultern, pflanze ihm elektronische Ohren ein, musiziere so genau wie möglich, und schon entsteht eine unverfälschte, lebendige Tonaufnahme ... Mit Hilfe der Kunstkopf-Stereofonie hat das Korbacher Akkordeon-Orchester DIEMELSPATZEN am Wochenende im Arolser Bürgerhaus Lieder für eine neue Compact Disc und eine Musikkassette eingespielt.
Über den neu entwickelten Kunstkopf werden die Stücke direkt und ohne zusätzliche Bearbeitung im Studio, etwa durch Hall-Effekte, auf den Tonträger gebracht. Die Zuhörer gewinnen den Eindruck, in einem Konzertsaal vor dem Orchester zu sitzen. Die Idee der Kunstkopftechnik ist gut 100 Jahre alt. Anfang der 1970er Jahre wurden mit ihrer Hilfe die ersten Musik- und Hörspielaufnahmen produziert. Doch der erwünschte Effekt trat nur beim Abhören über Kopfhörer ein. Bei der Lautsprecherübertragung war die Kunstkopf-Stereofonie den bisherigen Aufnahmetechniken noch unterlegen.

Nach einer Überarbeitung der bisherigen Technik lassen sich über Kopfhörer, aber nun auch über Lautsprecherboxen, die Sitzpositionen der verschiedenen Instrumentalstimmen orten. Die originale Schallreflexion und -dämpfung durch Wände, Vorhänge, Stühle oder Musiker wird unverfälscht dokumentiert. Somit wird Musik 'live’ zu Gehör gebracht, und zwar nach Auskunft des Aufnahmeleiters Stephan Schmidt zu 99,9 Prozent so, wie man sie als Zuhörer an der Stelle des Kunstkopfs selbst wahrgenommen hätte ...
Dem Laienorchester 'Diemelspatzen’ wurde ein Höchstmaß an Konzentration und die volle Beherrschung der Instrumente abverlangt. Schmidt: Die Musiker müssen auf den Punkt spielen. 'Eine Aufgabe, die die 29 jungen Akkordeonspieler und der Schlagzeuger erstaunlicherweise sehr gut bewältigen’, wie Dirigent Hans Petersen gegenüber unserer Zeitung erklärte ...

Für ein Orchester sei es enorm schwierig, fehlerfrei, also mit der richtigen Dynamik und dem richtigen Tempo, zu spielen, betonte Petersen. Die Stücke seien immerhin bis zu neun Minuten lang. Neun Minuten, die höchste Konzentration erfordern. Etwa 18 Stunden haben die Musikanten gebraucht, um die Bänder für das später eine Stunde lange Album zu bespielen.
Der Vorteil derart disziplinierten Zusammenspiels ist hörbar. Schmidt: 'Jede Aufnahme wirkt natürlich.' Ein Effekt, der bei der so genannten Multimikrophonie und dem Bespielen von bis zu 96 Spuren nicht zu erreichen sei. Beim Mehrspurverfahren wird jedes Instrument einzeln auf Band eingespielt, bis die Aufnahme 'sitzt'. Der Raumklang wird nachträglich elektronisch erzeugt. Den Aufnahmen fehle die Tiefe, der Klang sei flächenhaft und steril, moniert Schmidt. Dem Zuhörer werde ein unverfälschtes Musikerlebnis nur vorgetäuscht. Einfacher ist die Mehrspuraufnahme jedoch auch nicht: Beim späteren Zusammenschnitt könnten unterschiedliche Tempi in die spätere Klangkonserve kommen, wie Petersen anmerkt ..."

Zur Album-Veröffentlichung berichtet die Waldeckische Landeszeitung aus Korbach am 11. Dezember 1992:

"’Diemelspatzen’ bieten Akkordeon pur
KORBACH (jk). Heiß begehrt und kunstvoll aufgenommen - Die 'Diemelspatzen' präsentieren ihre vierte Musikaufnahme. Diesmal glänzt das Akkordeonorchester nicht nur mit seinem breiten Repertoire, sondern mit Compact Disc und Kassette, die für besondere Klangfülle und Gehörgenuss sorgen - 'Kunstkopfaufnahme' für die Kenner, 'Akkordeon pur' als Titel.

Was Dirigent Hans Petersen (Korbach) mit charmantem Understatement als 'Laienmusik’ bezeichnet, ist wahrlich mehr. Auch die neue Aufnahme bringt wohlige Atmosphäre per Lautsprecher ins Wohnzinmer: Varieté wird wach, wenn die 'Diemeispatzen’ mit 'No Business Like Showbusiness' loslegen, dann arbeiten sie sich über 'Mitternachtsblues' und 'Brasilia’ bis zum 'Salto Mortale' vor. 'Russische Fantasie’ wechselt ab mit sizilianischer 'Tarantella’, ihr 'Memory' endet im 'Zillertaler Hochzeitsmarsch'.
Durch Technik vom Feinsten könnte sich der Sampler zu einem Renner für den weihnachtlichen Gabentisch entwickeln: 'Kunstkopf-Stereofonie' ist das Stichwort. Nach Aufnahmen beim Hessischen Rundfunk 1976, in der Usselner Schützenhalle 1981 und später in einem süddeutschen Tonstudio blieben die 'Diemelspatzen' für ihre vierte und zugleich ausgefeilteste Produktion ganz in heimischen Landen.
Im April intonierten die 'Diemelspatzen' im Arolser Bürgerhaus ihr neuestes Werk. Da stand ausnahmsweise mal nicht der Dirigent im Mittelpunkt, sondern ein audiophiler Pappkamerad: ein künstlicher Kopf auf Gestell, statt Ohren mit hochempfindlichen Mikrophonen ausgerüstet. Und diesen musikalischen Androiden plazierte die Firma friends of green sonic im Saal.
Die Folge: Der Klang wirkt so natürlich, so plastisch, als ob sich der Konzertsaal durch die Lautsprecher im Zimmer aufbaute. Bei einer ersten Probe mit dem Kunstkopf vor drei Jahren in der Korbacher Stadthalle war selbst das Gemurmel der Zuhörer noch live in Stereo zu empfangen, schwärmt Kassierer Günther Menzel (Vöhl): Die Töne auf dem neuen Album machten selbst einen Bekannten, der sonst weniger Interesse für Akkordeonmusik zeigt, sofort hellwach.

Zu hören sind Stücke des Hauptorchesters mit 30 lnstrumentalisten, dazu zwei Kostproben des Jugendorchesters mit 20 Musikern. Neben Akkordeon fügen sich Schlagzeug, Bass, Rhythmus-Instrumente, Gitarre und ein Klassik zauberndes Electronium ins Konzert.
Im 36. Jahr seit der Gründung ist den 'Diemelspatzen’ also Besonderes gelungen, freuen sich auch Vorsitzende Doris Götte (Usseln) und zweiter Dirigent Ralf Hochstaedt (Korbach). Das Album liegt in Form von 500 CD und 500 Kassetten parat, sind bei Konzerten und beim Verein zu ergattern ..."

Titelliste & Hörproben

01  There's No Business Like Show Business03:01
02  Mitternachtsblues04:44
03  Amboss-Polka03:52
Play-Icon WAV
04  Elvira Madigan03:33
05  Brasilia (Jugendorchester) 03:03
06  Salto Mortale02:34
07  Go West (High Noon / Riders in the sky)04:35
08  Little Brown Jug03:30
09  Russische Fantasie08:49
10  Tarantella Sizilia02:06
11  Luftikus02:25
12  Huckepack03:08
13  Wenn die Sonne erwacht in den Bergen (Jugendorchester) 02:36
14  Bandoniana03:22
15  Memory03:57
16  Zillertaler Hochzeitsmarsch 02:25
Hinweis zum Dateiformat der Hörproben:

Hörproben im .wav-Format beinhalten Dateien, die vor dem Start der Hörprobe heruntergeladen werden müssen. Zum Abspielen benötigen Sie einen installierten Media-Player (z.B. Microsoft Media Player oder foobar2000). Die Klangqualität des .wav-Formats ist mit der Klangqualität der CD nahezu identisch. Hochauflösende Downloads besitzen eine im Vergleich dazu wesentlich höhere Klangqualität.

Hörproben im .mp3-Format stellen wir nicht zur Verfügung, da aufgrund der eingeschränkten Klangqualität (Datenreduktion) eine adäquate Wiedergabe nicht möglich ist.

Künstler

Akkordeon-Orchester
DIEMELSPATZEN e.V. Korbach

Gegründet 1956 gibt das Akkordeon-Orchester DIEMELSPATZEN e.V. im Umkreis der Stadt Korbach (Landkreis Waldeck-Frankenberg, Hessen) jährlich zahllose Konzerte.

Das Repertoire erstreckt sich von klassischer Musik über Bearbeitungen von Operetten-, Musical- und Filmmelodien bis hin zu traditioneller Swing- und moderner Popmusik. Besondere Beachtung findet die Originalliteratur, die speziell für Akkordeonorchester komponiert wurde. Auch die sakrale Musik hat ihren Platz in der Musikauswahl dieses Orchester.

>>> Zur Künstler-Vorstellung

Kaufen

Akkordeon pur

Akkordeon-Orchester
DIEMELSPATZEN e.V. Korbach


Dieses Album ist leider nicht mehr lieferbar!

Links

Website des Akkordeon-Orchester DIEMELSPATZEN e.V. Korbach:
www.diemelspatzen.de


[ zurück ]
© 2007-2017 friends of green sonic
Impressum | Datenschutz | Sitemap